Ergebnisse vom Nachwuchspokal in Abbehausen

Beim Nachwuchspokal in Abbehausen starteten für Westfalen eine Mannschaft in jeder Altersklasse.

In der AK 14/15 wurde am ersten Tag in zwei Gruppen gespielt. Dabei startete in Gruppe 1 Bremen, Westfalen und Unterfranken. Die zweite Gruppe bestand aus Hannover-Nord, Weser-Ems und Hannover-Süd.

Die Mannschaften in der AK 16/17 spielten an beiden Tagen jeder gegen jeden.Teilnehmer waren die Teams aus Hannover-Nord, Hannover-Süd, Westfalen, Bremen, Unterfranken, Mittelrhein und Weser-Ems.

In das erste Spiel des Turniers startete Westfalen mit der Mannschaft der Altersklasse 16/17. Die Mannschaft kam gut ins Spiel und ging schnell mit 2 Treffern von Nele Peters (TuS Helpup) und je einem Treffer von Alina Brand (SV Bentorf) und Mara Lindemeier (TuS Eisbergen) in Führung, bevor Bremen den ersten Treffer im Korb unterbrachte. Anschließend stellte Bremen auf Manndeckung um, konnte jedoch weitere Treffer nicht verhindern. Auch in der zweiten Halbzeit dominierte Westfalen und baute die Führung aus. Es vielen vier weitere Treffer. Den sehenswertesten erzielte Alina Brand (SV Bentorf), die den Ball am eigenem Kreis abfangen und anschließend mit einem schönen Heber im Korb unterbringen konnte. Nele Peters (TuS Helpup) erzielte die zwei letzten Treffer zum 9:5 Endstand.

Nele Peters (5), Laura Palmowski (1) (beide TuS Helpup), Alina Brand (2) (SV Bentorf), Mara Lindemeier (1) (TuS Eisbergen)


In der Altersklasse 14/15 startete Westfalen zu Beginn ebenfalls gegen Bremen. Leider lief es in diesem Spiel für Westfalen erstmal nicht so gut. Bremen ging mit 3:0 in Führung, bevor Jannika Claus (TuS Eisbergen) auf 1:3 verkürzte. Nachdem Bremen die Führung ausbaute, konnte Westfalen mit Treffern von Chiara Klocke (TuS Langenholzhausen) und Nancy Schmelzer (TuS Helpup) zur Halbzeit auf 3:4 herankommen. Immer wieder schaffte es Westfalen in der 2. Halbzeit den Anschluss zu wahren, leider reichte es jedoch nicht dafür das Spiel zu kippen. Trotz weiterer Körbe von Nancy Schmelzer (TuS Helpup) und Jannika Claus (TuS Eisbergen), musste Westfalen ein 5:8 hinnehmen.

Jannika Claus (2) (TuS Eisbergen), Chiara Klocke (1) (TuS Langenholzhausen), Nancy Schmelzer (2) (TuS Helpup)

In das Spiel gegen die starke Mannschaft aus Bayern kam das Westfalenteam mit einem Korb von Nancy Schmelzer (TuS Helpup). Leider brachten die Mädels in der ersten Halbzeit nur noch einen zweiten Treffer, durch Chiara Klocke (TuS Langenholzhausen), im Korb unter und ließen Bayern mit 2:6 wegziehen. Die Dominanz der Bayern war auch in der zweiten Hälfte spürbar. Drei Treffer von Chiara Klocke und zwei Treffer von Pia Althoff (beide TuS Langenholzhausen) landeten im Korb, doch Bayern traf weitere 5x, so dass das Spiel mit 7:12, aus Sicht von Westfalen, endete.

Chiara Klocke (4), Pia Althoff (2) (beide TuS Langenholzhausen), Nancy Schmelzer (1) (TuS Helpup).

Gegen Mittelrhein konnte das Westfalenteam der AK 16/17 mit 1:0, durch Laura Palmowski (TuS Helpup) starten, doch Mittelrhein glich schnell aus. Alina Brand (SV Bentorf) erzielte den nächsten Führungstreffer für Westfalen. Anschließend wurden die Fans etwas auf die Folter gespannt, bevor Alina Brand (SV Bentorf) zwei und Lea Palmowski (TuS Helpup) einen weiteren Treffer für sich verbuchen konnten. In die zweite Halbzeit startete Westfalen sofort mit einem abgefangenen Ball durch Laura Palmowski (TuS Helpup), den sie anschließend selber im Korb unterbrachte. Den schönsten Treffer des Spiels sahen die Fans anschließend von Lynn Rekate (TuS Langenholzhausen), sehr hohen Heber, der den Korb nicht berührte. Weitere 4 Treffer fielen, bevor Mittelrhein den zweiten Treffer erzielen konnte. Das Spiel endete mit 11:2 für Westfalen.

Laura (1), Lara (1), Lea (1) Palmowski, Nele Peters (1) (alle TuS Helpup), Alina Brand (5) (SV Bentorf), Lynn Rekate (1) (TuS Langenholzhausen).

In einem sehr ausgeglichenen Spiel der AK 16/17 traf Laura Palmowski (TuS Helpup) zum 1:0 für Westfalen, bevor Bayern mit 2 Treffern in Führung ging. Alina Brand (SV Bentorf) konnte in der 8 Minute, nach einem schönen Kreisspiel der Mannschaft, mit einem Heber ausgleichen, da sie ganz frei durchkam. Laura Palmowski (TuS Helpup) erhöhte durch einen 4 Meter-Freiwurf , bevor Bayern zum Halbzeitstand von 3:3 durchkommen konnte. In die 2. Halbzeit startete Bayern besser und erzielte schnell zwei Körbe, bevor Lara Palmowski (TuS Helpup) traf. Wieder konnte Bayern sofort die Führung von zwei Körben herstellen, doch Alina Brand (SV Bentorf) traf noch für Westfalen zum 5:6. Leider fiel der letzte Treffer des Spiels für Bayern, zum 7:5 aus ihrer Sicht.

Laura Palmowski (2), Lara (1) Palmowski (beide TuS Helpup), Alina Brand (2) (SV Bentorf).

Gegen Hannover-Nord musste Westfalen im letzten Spiel des Tages in der AK 16/17 auf den Platz. Westfalen ging mit 2:0, nach Treffern von Lara Palmowski und Nele Peters (beide TuS Helpup) in Führung, bevor Hannover-Nord ausgleichen konnte. Laura Palmowski (TuS Helpup) brachte Westfalen mit 3:2 in Führung, doch leider traf Hannover-Nord ein weiteres Mal. Bei einem 4 Meter-Freiwurf gelang ihnen der Treffer zum 4:4. In die zweite Halbzeit startete Westfalen mit einem Konter, den Lynn Rekate (TuS Langenholzhausen) mit einem Heber im Korb ablegte und einem Treffer von Lara Palmowski (TuS Helpup). Hannover-Nord gelangen jedoch zwei weitere Körbe zum Endstand von 6:6

Lara Palmowski (2), Laura Palmowski (2), Nele Peters (2) (alle TuS Helpup), Lynn Rekate (1) (TuS Langenholzhausen)

In der AK 14/15 musste Westfalen am zweiten Tag gegen den Gruppenzweiten der Gruppe B, Weser Ems, antreten. Beide Mannschaften spielten mit einer Manndeckung, was das Spiel sehr unruhig werden ließ. Nancy Schmelzer (TuS Helpup) erzielte im regulären Spiel sechs und die Spielerinnen Chiara Klocke (TuS Langenholzhausen) zwei und Theda Bittscheidt (TuS Eisbergen) einen Treffer. Leider übersahen die Westfalen in der Schlusssekunde die Spielführerin aus Weser Ems, die hinter der Mittellinie frei zum Wurf kam und zum Ausgleich von 9:9 traf. Pia Althoff (TuS Langenholzhausen) erzielte den ersten Treffer für Westfalen in der Verlängerung doch Weser Ems glich schnell aus. Zwei weitere Treffer von Pia Althoff konnte Weser Ems wieder ausgleichen, bevor Pia Althoff in der letzten MInute den Siegtreffer zum 13:12 erzielte.

Nancy Schmelzer (6) (TuS Helpup), Chiara Klocke (2) (TuS Langenholzhausen), Theda Bittscheidt (1) (TuS Eisbergen)

Die Mannschaft der AK 16/17 benötigte im Spiel gegen Hannover-Süd dringend einen Sieg. Westfalen ging mit 1:0, durch Nele Peters (TuS Helpup), in Führung, bevor Hannover-Süd zwei weitere Treffer erzielte. Die Trainer aus Westfalen reagierten schnell und stellten auf Manndeckung um. Dies brachte die Wende. Zwei Treffer von Alina Brand (SV Bentorf) und ein Treffer von Lara Palmowski (TuS Helpup), in der letzten Minute, brachte für Westfalen den 4:3 Halbzeitstand. Die nächste Hälfte fing für Westfalen gut an und Lara Palmowski (TuS Helpup) brachte ihr Team mit 5:3 nach vorne. Leider erzielte Hannover-Süd sofort den Anschlusstreffer. Es kam noch schlimmer. In der 18 Minute musste Westfalen einen 4 Meter-Freiwurf und eine 2 Minutenstrafe hinnehmen. Hannover-Süd glich zum 5:5 aus. Westfalen hielt in Unterzahl den Spielstand, konnte aber leider einen 4 Meter-Freiwurf in der Schlusssekunde nicht mehr verwandeln.

Nele Peters (1), Lara Palmowski (2) (beide TuS Helpup), Alina Brand (2) (SV Bentorf)

In das Halbfinale gegen Unterfranken startete Westfalen mit einem Korb von Nancy Schmelzer (TuS Helpup), sie mussten jedoch sofort den Ausgleichstreffer hinnehmen. Chiara Klocke (TuS Langenholzhausen) brachte das Team wieder in Führung, bevor Unterfranken mit zwei weiteren Treffern in Führung ging. Doch damit blieb es nicht, eine 2 Minutenstrafe gegen Chiara und ein 4 Meter-Freiwurf, der zum 2.4 im Korb landete, folgten und das Spiel kippte. Nichts lief mehr, Unterfranken erzielte 3 weitere Treffer und zur Halbzeit stand es bereits 2:7. Westfalen konnte den starken Unterfranken nichts mehr entgegensetzten. Sie schafften es noch ihr Korbkonto auf 7 zu erhöhen. Unterfranken traf aber weitere 9x, so dass das Endergebnis 7:16 aus Sicht von Westfalen lautete.

Nancy Schmelzer (1) (TuS Helpup), Chiara Klocke (3), Pia Althoff (1) (beide Tus Langenholzhausen), Kira Waltke (1), Jannika Claus (1) (TuS Eisbergen)

Das Spiel um Platz 3 sollte die Mädels aus Westfalen für die Strapazen des Wochenendes entschädigen. Doch Hannover-Süd ging mit 1:0 in Führung, Kira Waltke (TuS Eisbergen) glich aus, doch Hannover-Süd traf sofort zum 1:2, aus Sicht von Westfalen. Doch dann fielen in Halbzeit 1 die Körbe für die Westfalen und der Halbzeitstand lautete 5:2. Die zweite Halbzeit lief gut für Westfalen und nach einigen Minuten ohne Treffer trugen sich noch Kira Waltke (TuS Eisbergen), Chiara Klocke 3x und Pia Althoff (beide TuS Langenholzhausen) in die Korbschützenliste ein. Endergebnis 10:4 für Westfalen und der 3. Platz in der AK 14/15.

Herzlichen Glückwunsch !!!

Kira Waltke (4) (Tus Eisbergen), Nancy Schmelzer (1) (TuS Helpup), Chiara Klocke (4), Pia Althoff (1) (Tus Langenholzhausen)

Gegen Weser Ems ging es im Spiel der AK 16/17, für die Gegner, darum, die Chance auf Platz 1 zu wahren. Das merkte man den Mädels aus Weser Ems an. Sie spielten aggressiv und gingen mit 1:0 in Führung. Lara Palmowski (TuS Helpup) gelang in der 5 MInute der Ausgleichstreffer, doch Weser Ems ging im nächsten Angriff sofort wieder in Führung. In der letzten Minute der ersten Halbzeit gelan Laura Palmowski (TuS Helpup), nach einer mannschaftlich guten Leistung am Kreis, ein Treffer durch einen schönen Heber an zwei Abwehrspielerinnen vorbei. Die zweite Halbzeit wurde von Weser Ems und vor allem von ihrer starken Korbfrau beherrscht. Westfalen traf nicht und Weser Ems brachte 4 Treffer im Korb unter. Dies war natürlich auch der Situation geschuldet, dass Westfalen die Deckung aufmachen musste. Den Ehrentreffer der zweiten Halbzeit gelang Laura Palmowski (TuS Helpup) in der letzten Minute. Endstand 6:3 für Weser Ems, die damit die Chance auf Platz 1 wahrten.

Lara Palmowski (1), Laura Palmowski (2) (beide TuS Helpup)

Siegerliste:

AK 14/15

1. Bremen, 2. Unterfranken, 3. Westfalen, 4. Weser Ems, 5. Hannover-Nord, 6. Hannover-Süd

 

AK 16/17

1. Weser Ems, 2. Hannover-Nord, 3. Unterfranken, 4. Hannover-Süd, 5. Westfalen, 6. Bremen, 7. Mittelrhein.