6. Spieltag der Korbball Bundesliga Süd in Neuwied - Liveticker

Beim 6. Spieltag der Korbball Bundesliga Süd gingen alle westfälischen Mannschaften an den Start.

Das erste Spiel musste der Aufsteiger aus Langenholzhausen gegen den Mitaufsteiger aus Feldkirchen bestreiten. Beide Mannschaften brauchten die Punkte, um den Abstieg verhindern zu können. Es entwickelte sich erwartungsgemäß kein spielstarkes, dafür aber ein kampfbetontes Spiel und beide Mannschaften versuchten Korbtreffer zu erzielen. Der TV Feldkirchen erwischte den besseren Start und ging mit 3:0 in Führung, bevor der TuS Langenholzhausen auf 2:3 verkürzte. Anschließend fielen Körbe auf beiden Seiten und Langenholzhausen gelang in der 18 Minute der 4:4 Ausgleich. Leider mussten sie kurz vor Halbzeitende noch den Treffer zum 4:5 hinnehmen. 

In der zweiten Halbzeit setzten beide Mannschaften ihren Kampf um die Körbe fort. Dabei konnte wieder Feldkirchen den ersten Treffer im Korb unterbringen und die Führung zum 6:4 ausbauen. Die 25 Minute brachte eine 2 Minutenstrafe gegen Feldkirchen und einen 4 Meter für Langenholzhausen, den sie zum 5:6 verwandelten. Danach kam es leider auf beiden Seiten zu wenig verwertbaren Ballwechseln und erst in der 29 Minute konnten die Zuschauer wieder einen Treffer bejubeln. Diesmal für Langenholzhausen zum 6:6 und etwas später noch den zur 7:6 Führung. Zwei Minuten vor Schluss sprachen die Schiedsrichter eine 2 Minuten-Strafe gegen die Korbfrau aus Langenholzhausen und einen 4 Meter für Feldkirchen aus. Sie verwandelten ihn zum 7:7. Im nächsten Angriff schaffte die Mannschaft aus Langenholzhausen das Unmögliche, den 8:7 Führungstreffer in Unterzahl. Dies war gleichzeitig der Endstand.   

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das zweite Spiel des Tages bestritt der TuS Eisbergen gegen den VfL Kleinlangheim. Zum Erstaunen der Zuschauer ging Kleinlangheim mit 1:0 in Führung. Doch Eisbergen konnte sofort den Ausgleich erzielen. Es sollte die einzige Führung der Mannschaft aus Kleinlangheim gewesen sein. Eisbergen ging in der vierten Minuten in Führung und baute diese bis zur Halbzeit mit schönen Treffern und vor allem sehenswerten Kontern zum 10:4 aus. 

Die zweite Hälfte fing sehr schleppend an und es fielen bis zur 30. Minute nur vier weitere Körbe, zum Zwischenstand von 13:5 für Eisbergen. Danach konnte Kleinlangheim die Mannschaft aus Eisbergen nicht mehr überwinden, doch Eisbergen setzte ihrer Lauf bei den Treffern fort. Das Spiel endete, sehr verdient, mit 18:5.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im nächsten Spiel standen sich mit dem TuS Langenholzhausen und der TuS Helpup zwei westfälische Mannschaften gegenüber. Helpup ging mit einem schönen Konter in Führung bevor Langenholzhausen ausglich. Es sollte aber in der ersten Halbzeit der letzte Treffer für Langenholzhausen bleiben. Nur noch die Mädels aus Helpup trafen. Halbzeitstand 9:1 für Helpup. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Fans aus Westfalen einen Treffer auf jeder Seite bejubeln. Doch für Langenholzhausen blieb es auch diesmal dabei. Helpup traf weitere 7x und der Endstand lautete 17:2 für Helpup. 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Spiel gegen den TV Feldkirchen sollte für den TuS Eisbergen vor allem das Korbverhältnis verbessern und dies klappte sehenswert. In der ersten Halbzeit fielen die Körbe im Minutentakt. Zur Halbzeit stand es bereits 9:2.

Die zweite Halbzeit lief für Feldkirchen etwas besser und sie konnten 5 Treffer für sich verbuchen. Erwartungsgemäß traf Eisbergen aber häufiger. 7 Korbtreffer waren es und das Spiel endete mit 16:7.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

TuS Helpup traf im Spiel gegen Kleinlangheim schnell zum 1:0, musste aber in der neunten Minute den Ausgleich hinnehmen. Sofort konterte Helpup, doch Kleinlangheim schaffte erneut den Ausgleich. Die Helpuper Mädels wirkten geschockt und erst nach einer Auszeit der Trainerin änderte sich die Körpersprache. Die Belohnung war das 3:2 in der 16 Minute. Gleichzeitig der Halbzeitstand. 

Sehr gute Leistungen beider Korbfrauen und teilweise ungenaue Würfe verhinderten erstmal die Körbe. Helpup traf dann in der 24 Minute zum 4:2. Sicherheit brachte dieser Korb leider nicht. Es blieb eine knappe Angelegenheit! Helpup kam erneut mit einem schönen Heber durch, aber leider stellte Kleinlangheim den Abstand sofort wieder her und traf zum 5:3. Weitere lange Pässe der Korbfrau aus Helpup bekamen ihre Mitspielerinnen nicht unter Kontrolle oder im Korb unter. Es blieb bis zum Ende ein spannendes Spiel und endete 7:5 für Helpup.