Platz zwei und vier für Westfalen im Länderpokal

Der zweite Tag des Länderpokals startete für Westfalen mit dem Spiel der U23 um 8.00 Uhr. Es war das entscheiden Spiel um den Einzug ins Halbfinale und Gegner war das Team aus Hannover Süd. Von Beginn an kam das Westfalenteam gut ins Spiel, nur der erste Korb wollte nicht folgen. Bis zur sechsten Minute mussten die Fans warten, dann fiel das 1:0. Anschließend lief es für Westfalen und das Spiel wurde klar mit 7:1 gewonnen.

Die A-Jugend wollte im Spiel gegen Bremen auch einen Sieg erringen und sie starten auch eindrucksvoll. Schnell wurde eine 4:0 Führung herausgespielt, doch leider setzte das Team dann nicht mehr entscheidet nach. Bremen kam heran und der Halbzeitstand lautete nur noch 6:5. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Bremen ausgleichen und ging sogar in Führung. Westfalen schaffte noch den Ausgleich zum 7:7, doch trotz vieler Chancen wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

Im Halbfinale musste die U23 gegen Weser-Ems antreten und da leider gleich zu Beginn des Spiels einen Gegentreffer akzeptieren. Nach dem Ausgleich ging Weser-Ems sogar noch mit 3:1 in Führung, bevor Westfalen bis zur Halbzeit zum 3:3 ausgleichen konnte. Weser-Ems erzielte in der zweiten Halbzeit wieder den Führungstreffer, doch Westfalen stellte sich jetzt doch besser auf den Gegner ein. Der Endstand lautete 6:5 für Westfalen und somit konnte das Team den Einzug ins Finale feiern. Die A-Jugend wollte sich auch mit einem Sieg aus dem Turnier verabschieden. Doch leider bekamen sie das Team aus Bayern nicht in den Griff und das Spiel endete mit 3:10. Schade!!! Platz 4. 

Das letzte Spiel des Turniers war natürlich das Finale der U23. Hier musste Westfalen gegen die Mannschaft aus Hannover Nord antreten. Aus der Begegnung in der Vorrunde hatte Westfalen noch eine Rechnung offen, da sie knapp mit einem Korb Unterschied verloren haben. Die erste Halbzeit lief allerdings nicht wie erhofft. Zu viele Fehler und kein Korbtreffer führten zu einem 0:3 Halbzeitstand. Sogar ein 4 Meter landete nicht im Korb. In der zweiten Halbzeit bekam Westfalen den Gegner etwas besser in den Griff, aber zu wenige Treffer konnten den Rückstand nicht mehr ganz beseitigen. Mit einem beherzten Spiel wurde der Rückstand immer wieder verkürzt, aber leider endete das Spiel dann mit 4:7. Platz 2! Herzlichen Glückwunsch!!!